Grundschule St. Marien Lügde

Unsere Schule

Informationen zum Schulstart am 12.4.

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,


hoffentlich hatten Sie schöne Ostertage und einen „fleißigen Osterhasen“.
Nun kehrt der Alltag mit nicht so erfreulichen Neuigkeiten zurück! Auch uns trafen diese
völlig unerwartet! Wie Sie es den Nachrichten bestimmt schon entnommen haben, ist der
Schulstart erneut mit vielen Veränderungen verbunden. Gestern Abend erreichte uns die
Information des Ministeriums über die Rückkehr zum Distanzlernen – zunächst für die
Woche vom 12.04. bis zum 16.04.2021.
Somit findet in der nächsten Woche ausschließlich Homeschooling und kein
Wechselunterricht für Ihre Kinder statt.
Natürlich besteht die Möglichkeit zur Anmeldung für die NOTbetreuung. Wir bitten Sie
allerdings erneut, nur im absoluten Notfall auf dieses Angebot zurückzugreifen. Bitte
senden Sie im Bedarfsfall das beigefügte Formular ausgefüllt bis spätestens Samstag,
10.04.2021, 17.00 Uhr an Ihre Klassenlehrkraft zurück.
Das Material und alle damit verbundenen Informationen für das Homeschooling erhalten
Sie wie gehabt von den Klassenlehrkräften.
Sobald uns nähere Informationen über die Wiederaufnahme des Wechselunterrichts und
das Verfahren der Selbsttests in der Schule vorliegen, werden wir Sie natürlich zeitnah
davon in Kenntnis setzen.
Wir danken Ihnen für Ihre erneute Unterstützung. Bitte geben Sie auf sich Acht und
bleiben gesund!

 

anmeldung-zur-notbetreuung

 

DAS ANMELDEFORMULAR ZUR NOTBETREUUNG FINDET SICH AUCH HIER UNTER „NEWS“.

——————————————————————–

Informationen für Eltern

Erkrankung-des-Kindes

___________________________________________

Unsere Grundschule St. Marien wurde am 2. Februar 1956 eingeweiht und liegt vom Stadtzentrum aus gesehen oberhalb der Bahnstrecke Paderborn – Hannover in einem Wohngebiet. Unsere Schülerinnen und Schüler kommen meistens direkt aus Lügde, aber auch aus den Ortsteilen Elbrinxen und Harzberg.

Zur Zeit besuchen über 200 Schülerinnen und Schüler verteilt auf 9 Klassen unsere Schule. Zirka 65 von ihnen nutzen die OGS (Offene Ganztagsschule) und etwa 30 die Randstundenbetreuung.

DSC_7421